AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen eDidact (Verkaufsbedingungen)

Nachhaltigkeits- und Menschenrechtsstandards

Social Governance Codex

Stand: Januar 2023

1. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der mgo fachverlage GmbH & Co. KG (im Folgenden: Verlag) und dem Besteller, welche Verträge über das Onlineangebot "eDidact" betreffen, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbeziehungen. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Verlag nicht an, es sei denn, der Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

Daneben gelten ergänzend die speziellen Nutzungsbedingungen für Online-Produkte des Onlineangebots edidact.de.

2. Angebot und Verfügbarkeit

Das Angebot des Verlages ist freibleibend und gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Ware. Ist das bestellte Werk noch nicht erschienen, wird die Bestellung vorgemerkt. Bei vergriffenen Werken haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bestellung zu stornieren oder sich für einen evtl. Nachdruck oder eine evtl. Neuauflage vormerken zu lassen. Preislisten und Werbemittel verlieren mit Erscheinen einer Neuauflage ihre Gültigkeit.

3. Lieferung und Versandkosten

Die Lieferung erfolgt ab Kulmbach. Handelt es sich bei dem Besteller um einen Unternehmer i.S.d. § 14 BGB geht die Gefahr mit der Absendung auf den Besteller über. Die Versandkosten trägt der Besteller. Der Verlag liefert die Artikel nach Ihrer Wahl an alle Postanschriften unter Berechnung der Versandkosten.

Für Ergänzungswerke wie u.a. „SchulleiterABC“, „Handbuch Schulberatung“ und „Praxis der Grundstücksbewertung“ wird für die Printausgaben eine Versandkostenpauschale von 3,50 Euro pro Ergänzung und bei den CD-Versionen eine Versandkostenpauschale von 3,90 Euro pro Ergänzung berechnet. Die digitale Ausgabe ist versandkostenfrei.

Im Abonnementpreis der Fachzeitschriften ist die Portogebühr bereits enthalten.

Der Versand von Büchern ist innerhalb Deutschlands kostenfrei. Poster und Spiele kosten im Versand 3,90 Euro (Inland) bzw. 8,90 Euro (Ausland: Österreich, Schweiz, Luxemburg, Liechtenstein). Ab einem Bestellwert von 50,00 Euro entfallen die Versandkosten für Bestellungen innerhalb Deutschlands. Bei allen anderen Artikeln beachten Sie bitte die angegebenen Versandkosten im Warenkorb.

Gewichtsmaximum (Gramm)Ausland Brutto
500 3,00 Euro
1.000 7,00 Euro
ab 1.000 8,90 Euro

Der Besteller hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung bei Ausübung seines Widerrufsrechts gem. § 312 d Abs. 1 S. 1 zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt, oder wenn er bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

4. Gewährleistung

Es bestehen – auch für digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen – die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Der Verlag gewährleistet, dass die verkaufte Ware zum Zeitpunkt des Gefahrüberganges frei von Sachmängeln ist. Bei Eintreffen der Sendung hat der Kunde, soweit dieser Unternehmer im Sinne von § 14 BGB ist, die Ware unverzüglich auf Mängel und Beschaffenheit zu untersuchen. Im Falle offener Mängel müssen diese vom Kunden, soweit dieser Unternehmer im Sinne von § 14 BGB ist, innerhalb von 10 Tagen nach Entdeckung beim Verlag gemeldet werden. Der Verlag wird in angemessener Zeit entweder für Ersatzlieferungen oder Beseitigung der Mängel sorgen.

5. Preise

Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich der Versandkosten. Rabattauskunft auf Anfrage. Preisänderung und Irrtum sind vorbehalten.

6. Zahlungsweise

Die Zahlung erfolgt per Rechnung, Kreditkarte oder Paypal.

Soweit das Lastschriftverfahren als Zahlungsmittel vereinbart wurde, ist es möglich, dass die Forderung innerhalb eines Tages nach Information des Kunden über die Vorabankündigung (Pre-Notification) zur Zahlung fällig wird und eingezogen werden kann.

Bei Zahlung per Kreditkarte und PayPal entspricht der Zahlungszeitpunkt dem Zeitpunkt der Bestellung. Bei einer Nutzung des Zahlungsdienstleisters „PayPal“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter www.paypal.com. Dies setzt u. a. voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto eröffnet bzw. bereits über ein solches Konto verfügt.

Im Fall einer Zurückweisung der Kreditkartenabbuchung verpflichtet sich der Kunde, nach Erhalt der Leistung innerhalb von 10 Tagen den Preis zzgl. eventuell angefallener Kosten zu zahlen. Zu diesen Kosten gehören u.a. die Kosten, die aufgrund des Widerrufs der Kreditkartenabbuchung entstehen.

7. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung durch den Besteller verbleibt die gelieferte Ware Eigentum des Verlages.

8. Abonnements/Zeitschriften/Loseblattwerke

Ein Abonnement (Abkürzung: Abo) ist ein periodisch erscheinendes Presseerzeugnis in gedruckter oder digitaler Form, das der Abonnent regelmäßige bezieht.

Die Erstlaufzeit eines Abonnements beträgt für alle Abonnenten 12 Monate.

a. Verbraucher
Das Abonnement verlängert sich für Verbraucher nach § 13 BGB nach Ablauf der Erstlaufzeit (12 Monate) auf unbestimmte Zeit, wenn nicht mit einer Frist von 1 Monat zum Ende der Erstlaufzeit gekündigt wird. Bei einer Verlängerung des Abonnements kann jederzeit mit einer Frist von 1 Monat gekündigt werden. Für vor dem 1. März 2022 abgeschlossene Verträge (Abonnements) gilt weiterhin eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Ende der Laufzeit.

b. Unternehmer
Das Abonnement eines Unternehmers nach § 14 BGB verlängert sich nach der Erstlaufzeit automatisch um weitere Laufzeit von je 12 Monaten, wenn nicht spätestens 6 Wochen vor Ende der Laufzeit (12 Monate nach Start des Bezugs bzw. der Verlängerung) eine schriftliche Kündigung beim Verlag vorliegt.

Die Berechnung von Abonnements erfolgt im Voraus für 12 Monate jeweils beginnend mit dem Monat des Erstbezugs bzw. für das Kalenderjahr, unabhängig von der jeweiligen Erscheinungsweise. Bei Loseblattwerken erfolgt die Berechnung für das Grundwerk und jeweils für die Ergänzungslieferung.

Für ermäßigte Studentenabonnements ist eine gültige Immatrikulationsbescheinigung bzw. ein Studentenausweis der (Fach-)Hochschule, Universität oder sonst. Ausbildungseinrichtung mit der Bestellung einzureichen. Diese muss die Angabe vom voraussichtlichen Ende der Studienzeit enthalten bzw. jeweils nach Ablauf des angegebenen Semesters erneut zugeschickt werden. Werden die entsprechenden Bescheinigungen nicht unaufgefordert bis zum 31. Dezember vorgelegt, wird das Abonnement auf unbestimmte Zeit automatisch auf den Normalpreis umgestellt.

Das Schnupperabonnement geht grundsätzlich nach Erhalt der dritten Ausgabe in ein Abonnement auf unbefristete Zeit über, wenn dem Verlag nicht 3 Wochen nach dem Erscheinen der dritten Ausgabe eine schriftliche Kündigung (Post, Mail) vorliegt.

9. E-Books und andere Download-Produkte

Sie erwerben kein Eigentum am jeweiligen Content, sondern ein einfaches und nicht übertragbares Nutzungsrecht, das Sie zur persönlichen Nutzung des Contents berechtigt. Eine Weitergabe an Dritte, Bearbeitung, Vervielfältigung oder Reproduktion, Distribution, Veröffentlichung oder öffentliche Zugänglichmachung, gleichgültig ob in digitaler oder analoger Form, ist Ihnen nicht gestattet.

Für digitale Produkte gelten für Verbraucher besondere Widerrufsbedingungen, s.a. Punkt 13.

Der Verlag ist beim Vorliegen eines triftigen Grundes berechtigt Änderungen an den digitalen Produkten vorzunehmen. Ein triftiger Grund liegt insbesondere vor, wenn die Änderung nötig ist, um das digitale Produkt an eine neue technische Umgebung oder erhöhte Nutzerzahlen anzupassen, sowie bei betriebstechnischen Gründen.

10. Anschriftenänderungen

Anschriftenänderungen müssen unverzüglich dem Verlag gemeldet werden, damit der Verlag eine korrekte und termingerechte Auslieferung gewährleisten kann. Etwaige Mehrkosten des Verlages, die aufgrund eines derartigen Versäumnisses des Bestellers entstanden sind, sind vom Besteller zu tragen.

11. Manuskriptvorlagen
Für nicht angeforderte Manuskriptvorlagen besteht von Seiten des Verlages keine Rücksendepflicht.

12. Partielieferungen
Partielieferungen erfolgen grundsätzlich nicht. Gesonderte Vereinbarungen sind jedoch möglich und bedürfen der Schriftform.

13. Widerrufsbelehrung für Verbraucher i.S.d. § 13 BGB

13.1   Widerrufsrecht

Als Verbraucher nach § 13 BGB steht Ihnen ein Recht zum Widerruf zu. Sie haben das Recht, Ihre Vertragserklärung binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Im Falle eines Dienstleistungsvertrags beträgt die Widerrufsfrist 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben bzw. hat oder die letzte Ware/letzte Teilsendung bzw. das letzte Stück in Besitz wurde.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Widerruf ist zu richten an:

mgo fachverlage GmbH & Co. KG
E.-C.-Baumann-Str. 5
95326 Kulmbach
E-Mail kundenservice@mgo-fachverlage.de
Telefon 09221 949311

13.2   Ausschluss bzw. Erlöschen des Widerrufsrechts

Ein Widerrufsrecht besteht in den in § 312 g II BGB genannten Fällen nicht und daher u.a. nicht bei Datenträgern in einer versiegelten oder cellophanierten Verpackung, wenn die Versiegelung oder Folie nach der Lieferung geöffnet oder entfernt wurde.

Das Widerrufsrecht bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten (E-Books, Download u.ä.) erlischt (§ 356 Abs. 5 BGB), sobald wir mit der Ausführung des Vertrages begonnen haben, nachdem

  • Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass mit der Ausführung vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wird und
  • Sie die Kenntnis davon, dass durch die Zustimmung mit Beginn der Ausführung das Widerrufsrecht erlischt, bestätigt haben und
  • Wir eine Bestätigung gem. § 312 f BGB zur Verfügung gestellt haben.

13.3   Folgen des Widerrufs 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An [hier ist der Name, die Anschrift und die E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]: ________________

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) ________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*) ________________

Name des/der Verbraucher(s) ________________

Anschrift des/der Verbraucher(s) ________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) ________________

Datum ________________

(*) Unzutreffendes streichen.

14. Höhere Gewalt

Der Verlag haftet nicht für Störungen, Verzögerungen und/oder Schäden in Folge von höherer Gewalt und sonstiger unvorhersehbarer außergewöhnlicher und unverschuldeter Umstände, wie etwa einer Betriebsunterbrechung – sowohl im Betrieb der Mediengruppe Oberfranken als auch in dem eines Zulieferers –, bei einem Systemausfall (insbesondere im Falle eines staatlichen Eingriffs in die Energieversorgung, welche unmittelbar oder mittelbar dazu führt, dass der Betrieb in produktionsnotwendigen Betriebsteilen nicht mehr möglich ist), Störung des Arbeitsfriedens durch Streik, Aussperrung etc. und behördliche Eingriffe (z.B. solche welche die Produktion betreffen). Höhere Gewalt liegt beispielhaft auch bei Naturkatastrophen, politische Krisensituationen (wie z.B. Krieg), terroristische Auseinandersetzungen, Epidemien, Pandemien, Seuchen und vergleichbare Situationen vor.

15. Datenschutz, Speicherung von Daten

  • Der Verkäufer ist berechtigt, die für die Angebotserteilung erforderlichen, sich aus dem Online-Bestellformular des Verkäufers ergebenden personenbezogenen Daten des Käufers zu erheben, zu speichern, zu verarbeiten und zu nutzen.
  • Der Verkäufer verwendet die Daten ausschließlich für Geschäftsbeziehungen zum Käufer.
  • Ihre Daten werden beim Kauf SSL-verschlüsselt. Im Übrigen verweisen wir auf unsere gesonderten Ausführungen zum Datenschutz unter: https://mgo-fachverlage.de/Datenschutz/

16. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der Sitz des Verlages. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist bei Klagen der Gerichtsstand der Sitz des Verlages. Soweit Klagen nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nichtkaufleuten nach deren Wohnsitz. Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort des Auftraggebers, auch bei Nichtkaufleuten, im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt oder hat der Auftraggeber nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich des Gesetzes verlegt, ist als Gerichtsstand der Sitz des Verlages vereinbart. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

17. Außergerichtliche Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar ist. Der Verlag ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle gesetzlich nicht verpflichtet und erklärt sich auch nicht dazu bereit.

18. Änderungen der AGB

Der Verlag behält sich vor, diese Bedingungen oder Teile davon mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, soweit diese Änderungen geringfügig oder sachlich gerechtfertigt sind oder dies aus notwendigen rechtlichen oder regulatorischen Gründen erfolgt. Der Kunde wird in diesem Fall vorab informiert. Sollte der Kunde nicht innerhalb der gesetzten Frist der Änderung widersprechen, so gilt die Änderung als angenommen. Die Änderungen werden dann ab dem Datum wirksam, das wir Ihnen in Textform (Ankündigung in der Rechnung und/oder per E-Mail) mitgeteilt haben. Voraussetzungen sind, dass der Verlag dem Kunden eine angemessene Frist (mindestens 30 Tage) zur Abgabe seiner ausdrücklichen Erklärung einräumt und auf sämtliche Änderungen hinweist. Widerspricht der Kunde fristgemäß, besteht der Vertrag unverändert fort, der Kunde ist aber berechtigt, den Vertrag ordentlich zu kündigen.

Hierzu werden wir Ihnen vorab die vorgesehenen Änderungen in Schriftform und/oder auf dem elektronischen Kommunikationsweg beispielsweise per E-Mail mindestens einen Monat im Voraus mitteilen und auf ein Widerspruchsrecht hinweisen. Sie stimmen den Änderungen dieser AGB zu, wenn Sie Ihr Widerspruchsrecht nicht innerhalb von einem Monat ausüben und unsere Waren und/oder Leistungen nach Inkrafttreten der Änderungen weiterhin in Anspruch nehmen. Falls Sie den Änderungen dieser AGB widersprechen, behält sich der Verlag die ordentliche Kündigung der Vertragsbeziehung vor. Die jeweils gültigen AGB finden Sie unter: https://edidact.de/agb/


Nutzungsbedingungen für Online-Produkte des Onlineangebots eDidact

Stand: Januar 2023

Die folgenden Nutzungsbedingungen gelten für die zum Download entgeltlich und unentgeltlich bereitgestellten digitalen Inhalte (im Folgenden Downloads) des Onlineangebots eDidact der mgo fachverlage GmbH & Co. KG (im Folgenden mgo). Entgegenstehende Bedingungen erkennt mgo nicht an. Die Nutzungsbedingungen werden auf dem Server bereitgehalten. Ergänzend finden unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der aktuellen Fassung Anwendung.

Mit dem Beginn des Abrufs von Downloads sichert der Nutzer (im Folgenden Kunde) die Einhaltung der folgenden Nutzungsbedingungen für den Bezug der Downloads zu.

  1. mgo gewährt dem Kunden den Internet-Zugang zu seinen Downloads. Die Nutzung des Internets und der weiteren Netze erfolgt auf eigene Gefahr und Rechnung des Kunden. Der Kunde verpflichtet sich, die auf seine Nutzung jeweils anwendbaren gesetzlichen Vorschriften, Verwaltungsanweisungen, vertraglichen Bestimmungen und Standards einzuhalten. Es obliegt dem Kunden, sich über die jeweils anwendbaren Regelungen fortlaufend zu unterrichten.
  2. Die Inhalte der Downloads sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, die dem Kunden durch diese Nutzungsbedingungen nicht ausdrücklich übertragen werden, bleiben vorbehalten.
  3. Mit Abruf der bestellten Downloads durch den Kunden wird dem Kunden das nicht ausschließliche Nutzungsrecht an den Downloads übertragen. Dieses Nutzungsrecht gilt ausschließlich für einen Kunden und ist nicht übertragbar.
  4. Der Kunde verpflichtet sich, die Downloads (geschriebene Texte, Musik, Grafiken, Fotos, Bilder, Audioinhalte, Videos, etc.) persönlich und nur für eigene Zwecke zu nutzen und nicht an Dritte weiterzugeben bzw. Dritten zugänglich zu machen.
    Der Kunde ist berechtigt, die Downloads zu speichern, zu bearbeiten und in Klassensatzstärke bzw. Gruppengröße für seinen eigenen Bedarf Ausdrucke zu erstellen oder Fotokopien zu ziehen. Er ist ferner berechtigt, die Downloads auf Beamern, Whiteboards und Abspielgeräten, sowie in Notebook-Klassen einzusetzen und digital an seine Schüler weiterzugeben.
    Ausschließlich den Abonnement-Kunden der originalen Printprodukte und Kunden, die in Besitz einer gültigen Mehrfachnutzer-Lizenz sind, ist es darüber hinaus gestattet, die Downloads auf internen Netzwerken zu speichern und anderen in ihrer Institution/ihrem Unternehmen tätigen Anwendern zugänglich zu machen. Der Kunde stellt überdies sicher, dass die in seiner Institution/seinem Unternehmen tätigen Anwender die gesamten Nutzungsbedingungen von edidact.de ebenfalls einhalten.
    Jede gewerbliche Vervielfältigung, Weitergabe, Veröffentlichung bzw. der Weiterverkauf der Downloads ist unzulässig.
  5. Für die Bestellung von Downloads hat jeder Kunde individuelle Zugangsdaten anzulegen (Online-Registrierung), für deren Geheimhaltung er verantwortlich ist. Wird durch eine vom Kunden zu vertretende Verletzung der Geheimhaltung die Benutzung der Downloads für Dritte möglich, so schuldet der Kunde die dadurch anfallenden Lizenzgebühren und trägt den durch die Benutzung entstehenden Schaden.
  6. Hinweis nach § 33 BDSG: Die Kundendaten werden nur zur internen Verwendung gespeichert. Die Verwendung der Kundendaten und die Verarbeitung durch neutrale Dienstleister erfolgt unter strikter Beachtung des Datenschutzgesetzes. Ergänzend findet unsere Datenschutzerklärung in der aktuellen Fassung Anwendung.
  7. mgo ist bemüht, die angebotenen Downloads auf dem höchst möglichen inhaltlichen und technischen Stand zu halten. Das gilt sowohl für die Korrektheit der Inhalte als auch für den Nichtbefall der Materialien durch Schadprogramme, z.B. durch Viren.
  8. Die Downloads werden im layoutgetreuen und speicheroptimierten Adobe PDF-Format zur Verfügung gestellt. Zusätzlich sind diese Downloads zum Teil – zum Zwecke der individuellen Bearbeitung – auch im Microsoft .doc-Format erhältlich. Obwohl die erforderliche Konvertierung der Ursprungsdokumente mit einer dem modernen Stand der Technik entsprechenden Software erfolgt, können die automatisch erzeugten .doc-Downloads aus technischen Gründen vom Original-Layout abweichen.
  9. mgo übernimmt keinerlei Haftung und Schadensersatz für Verluste, die dem Kunden durch Fehler der Inhalte, durch fehlerhafte Nutzung der Dienste seitens des Kunden oder durch Virenbefall der Downloads entstehen. mgo weist ausdrücklich darauf hin, dass die Prüfung der Downloads auf Viren hin dem Kunden obliegt.
  10. Der Kunde ist für die Bereitstellung des Internetzugangs, der geeigneten Browsersoftware und eines Dateibetrachters (z.B. Adobe Reader) verantwortlich. Die Verfügbarkeit der Downloads kann aus technischen Gründen, etwa wegen erforderlicher Wartungsarbeiten oder wegen Ausfall des Servers, zeitweise beschränkt sein.
  11. Der Kunde erkennt mit seiner Online-Registrierung durch entsprechende Eingaben die Kenntnisnahme der Tatsache an, dass mgo kostenpflichtige Downloads anbietet. Weiterhin erkennt der Kunde mit dem Start des Downloads an, dass er zur Begleichung der bei der Bestellung angezeigten Kosten verpflichtet ist.
  12. Ordnungsgemäß registrierte Kunden erhalten eine elektronische Rechnung über den kostenpflichtig abgerufenen Download, die an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse zugestellt wird. Die Rechnung ist sofort nach Erhalt fällig und ohne Abzug auf das dort angegeben Konto zahlbar. Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen zurückzuhalten, sofern ihm nicht ein gesetzliches Zurückbehaltungsrecht zusteht. Wird die Rechnung nicht innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt vollständig ausgeglichen, kann ein entsprechendes Mahnverfahren eingeleitet und dem Kunden der weitere Zugang und Erwerb von Downloads verweigert werden.
  13. Verfügt der Kunden über ein Guthaben an Dokumenten aus einem Abo-Begrüßungsgeschenk oder einem "eDidact-Vorteilspaket" und hat der Kunde die für eine ordnungsgemäße Abrechnung erforderliche(n) Auftragsnummer(n) im Kundenprofil eingetragen, so werden automatisch alle ausgewählten kostenpflichtigen Downloads als Gratis-Downloads geliefert und mit dem Guthaben verrechnet.
  14. Verletzt der Kunde Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen, so kann mgo den Online-Zugriff auf die Downloads jederzeit sperren. mgo behält sich ausdrücklich vor, Verstöße gegen diese Nutzungsbedingungen rechtlich zu verfolgen.
  15. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist Kulmbach.
  16. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit dieser Nutzungsbedingungen im Übrigen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, die unwirksame oder unwirksam gewordene Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck dieser Nutzungsbedingungen bzw. der entsprechenden Regelung am ehesten entspricht. Entsprechendes gilt für die Ausfüllung etwaiger Lücken in diesem Vertrag.
  17. Angaben zum Anbieter

mgo fachverlage GmbH & Co. KG

Firmensitz:
E.-C.-Baumann-Straße 5, 95326 Kulmbach

Geschäftsführer:
Walter Schweinsberg, Bernd Müller

HRB Bayreuth, Abt. B Nr. 3851
Steuernummer: 229 152 04000, Finanzamt Kulmbach

Tel. +49 (0)9221 / 949-208
Fax +49 (0)9221 / 949-398

Verantwortlich für den Inhalt: Bernd Müller

► Kundenservice

mgo fachverlage GmbH & Co. KG

Tel.: +49 (0)9221 / 949-204
Fax: +49 (0)9221 / 949-377

E-Mail: kundenservice@mgo-fachverlage.de

To Top